Forschung

Um besser die Werte der deutschprachigen Kultur zu verstehen, die seit Jahrhunderten in Finnland, Nordosteuropa und dem Ostseeraum präsent ist, hat die Stiftung ein eigenes Forschungsprogramm entwickelt, insbesondere im historischen Bereich des Wirkens deutschsprachiger Menschen in diesem geographischen Raum. Dieser Forschungsbereich ist jedoch auch offen für eine Erweiterung in andere Bereiche mit aktuellen Themen, z.B. in bezug auf Umwelt, Wirtschaft, Kunst oder Naturwissenschaft eröffnet der Ostseeraum neue Dimensionen für Projekte. Das Forschungsprogramm wird vom Forschungsleiter der Stiftung, Dr. Robert Schweitzer, und ihrem Wissenschaftsausschuss dirigiert.

 

Im Rahmen der Wissenschaftsvermittlung veröffentlichen wir Artikel und Monografien in unserer eigenen Publikationsreihe sowie die Zeitschrift ARCTURUS und organisieren wissenschaftliche Symposien und Seminare.