Julkaisut

Aue-Säätiön julkaisut ovat ladattavissa tältä sivulta PDF-tiedostoina. Niiden julkaisujen osalta, jotka eivät vielä ole saatavilla sähköisinä, olkaa hyvä ja ottakaa yhteys toimistoomme.

Ensimmäiset teokset on julkaistu numerolla ISSN: 1237-7422, vuodesta 2000 ja julkaisusta 10 eteenpäin numerolla ISSN 1797-6154.

40

Finnland 1944. Zwischen Hitlers Deutschland und Stalins Sowjetunion.

1944: Finnland droht entweder der Untergang an der Seite Deutschlands oder die Besetzung durch die Sowjetunion. Die hart erkämpfte Unabhängigkeit und Demokratie der jungen Nation stehen auf dem Spiel. Die Rote Armee bombardiert Helsinki, Deutschland übt Druck aus, um Finnland im Krieg zu halten. Lebensmittel sind rationiert, Kinder werden nach Schweden evakuiert. Finnlands Regierung muss einen Weg aus dem Dilemma suchen – das Land befindet sich an einem entscheidenden Wendepunkt seiner Geschichte.

Henrik Meinander schildert Monat für Monat die dramatischen Ereignisse und setzt dabei neue thematische Schwerpunkte. Dabei stellt er präzise die politischen, militärischen und diplomatischen Mechanismen mit ihren Auswirkungen auf Finnland dar. Er lässt Zeitzeugen zu Wort kommen, die von ihrem Alltag an der Front und in der Heimat berichten. Die Erinnerungen der Menschen und die Alltagskultur eines Landes im Krieg gehören für Meinander genauso zu diesem Jahr wie die Ereignisse auf der großen weltpolitischen Bühne. So entsteht ein lebendiges Bild von 1944, dem Jahr, das Finnland mit seinen Auswirkungen bis heute prägt.

Originaltitel: Finland 1944. Krig, samhälle, känslolandskap 2009 auf Schwedisch und in finnischer Übersetzung von Paula Autio unter dem Titel Suomi 1944. Sota, yhteiskunta, tunnemaisema.

Henrik Meinander

Scoventa Verlag, Berlin 2019, 416 Seiten, zahlreiche Abbildungen

26,90€

Verkauf durch Scoventa Verlag

39

Lutherin jalanjäljillä

Matkaopas reformaation syntysijoille

Martti Luther julkaisi vuonna 1517 Wittenbergissä 95 teesiä, joilla hän arvosteli aneiden myymistä eli kirkon piirissä vakiintunutta tapaa hyvittää syntejä rahalla. Anekauppa oli katoliselle kirkolle tärkeä tulonlähde, joten Luther yritettiin saada luopumaan kannastaan. Luther ei kuitenkaan perunut väitteitään, ei edes keisarin edessä Wormsin valtiopäivillä. Lutherin peräänantamattomuus sysäsi liikkeelle tapahtumien vyöryn, joka johti uuden kirkkokunnan syntyyn. Suomeen, joka oli silloin vielä Ruotsin itäinen maakunta, luterilainen oppi tuli Mikael Agricolan ja muiden Wittenbergissä opiskelleiden pappien välityksellä.

Tämä opas on apuneuvo omatoimimatkailijoille, jotka haluavat tutustua suomalaista yhteiskuntaa monin tavoin muovanneen luterilaisuuden synnyinsijoihin Saksassa.

Lauri Hokkinen

Aue-Stiftung, Helsinki 2019, 140 Seiten

22,90 €

Verkauf durch Books on Demand

38

August Thieme: Finnland – Faksimile der Ausgabe Wiborg 1808 sowie der Zugabe zu dem Wiburgschen Schulprogram: Finnland

Durchgesehene und um Übersetzungen ins Englische erweiterte Neuauflage herausgegeben von Robert Schweitzer

Übersetzung ins Finnische Teivas Oksala, ins Schwedische Lars Huldén und Mats Huldén, ins Russische Michail Kostolomov, ins Englische Ritchie Robertson

Aue-Stiftung, Helsinki, 2019 – 175 Seiten mit Abbildungen

37

Das deutsche Finnland 1918.

Die Rolle der Deutschen im Finnischen Bürgerkrieg.

Das Jahr 1918 markiert nicht nur das Ende des Ersten Weltkrieges, sondern gilt ebenso als das Wendejahr in Finnlands Geschichte. Das deutsche Finnland 1918 beleuchtet sowohl die dramatischen Ereignisse nach der Proklamation der finnischen Selbstständigkeit im Dezember 1917 als auch die Vorgeschichte, den Verlauf und die Konsequenzen der Intervention deutscher Truppen im finnischen Bürgerkrieg. Das damalige Geschehen gehört zu den brisantesten Vorgängen der finnischen Geschichte und der deutsch-finnischen Beziehungen. Für die Ambivalenz des deutschen Vorgehens und die zwiespältige Rolle Deutschlands im ersten Jahr der finnischen Unabhängigkeit finden die Autoren ein originelles Wortspiel: Finnland wurde zuerst mithilfe Deutschlands (Saksan avulla) und dann vor dessen Hilfe (Saksan avulta) gerettet.

Originaltitel: Saksalainen Suomi 1918 (Erstveröffentlichung 2016 bei Siltala, Helsinki)

Aus dem Finnischen von Benjamin Schweitzer

Marjaliisa und Seppo Hentilä

Scoventa Verlag, Berlin 2018, ca. 480 Seiten, zahlreiche Abbildungen

26,90 €

36

100 Jahre Deutsch-Finnische Vereinigung. 40 Jahre Deutsch-Finnische Handelskammer.

Aus der Geschichte der Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Finnland

100 Jahre Deutsch-Finnische Vereinigung

40 Jahre Deutsch-Finnische Handelskammer

Aus der Geschichte der Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Finnland

FESTSCHRIFT zur Jubiläumsveranstaltung vom 3. bis 5. Juni 2018 in Lübeck

Auf der Grundlage der Jubiläumsschrift von 1998

Neu bearbeitet von Robert Schweitzer, Bernd Fischer und Erik v. Knorre

Helsinki / Helsingfors, Lübeck, 2018

Robert Schweitzer, Bernd Fischer, Erik v. Knorre

35

Vertrauensmann in finnischen Angelegenheiten

Berichte, Briefe und Erinnerungen von Albert Goldbeck-Löwe zu Finnland und Deutschland im Ersten Weltkrieg

Albert Goldbeck-Löwe (1863-1934), seit 1894 mit einem eigenen Unternehmen in Helsinki, wird 1899 deutscher Vizekonsul in Helsinki. In dieser Stellung übernimmt er Anfang August 1914 die Evakuierung der Deutschen aus Finnland, und bleibt während des Krieges als Handelssachverständiger bei der deutschen Gesandtschaft in Stockholm, wie er schreibt, um ”als deutscher Vertrauensmann in finnischen Angelegenheiten in sachlicher und objektiver Weise für das Wohl beider Länder zu wirken. Meine regelmäßigen Berichte gingen gleichzeitig an alle die Stellen, bei denen es wichtig war, dass sie eine objektive Einschätzung der Verhältnisse, soweit sie Finnland betraf, erhielten.”

Diese Dokumente stehen hier nun zur Verfügung. Sie umfassen Goldbeck-Löwes Bemühungen in und um Finnland von Anfang August 1914 bis Mitte 1915, Beobachtungen zur Situation in Russland (Mai 1915 bis Anfang 1917) und Schweden (1916-1917) und seine Berichte und Briefe aus dem Zeitraum von der finnischen Unabhängigkeitserklärung im Dezember 1917 bis Ende Mai.

Verkauf durch Books on Demand

Herausgeber: Uta-Maria Liertz

Aue-Stiftung, Helsinki 2017 – 332 Seiten, Paperback

24,90 €

 Lataa
34

Finnisch-deutsche Wissenschaftskontakte

Zusammenarbeit in Ausbildung, Forschung und Praxis im 19. und 20. Jahrhundert

Deutschland war für die finnische Wissenschaftsgesellschaft über Jahrhunderte hinweg das wichtigste Bezugsland außerhalb Nordeuropas. Dies hat Finnland seit dem Mittelalter geprägt und ist selbst in der heutigen internationalisierten Wissenschaftswelt noch bemerkbar. Umgekehrt stand Finnland, auch über bekannte kulturhistorische Fixpunkte hinaus, immer wieder im Fokus deutscher Forschung. Marjatta Hietala stellt hier erstmals die finnisch-deutschen Wissenschaftsbeziehungen umfassend dar und berücksichtigt dabei zahlreiche bisher nicht systematisch ausgewertete Archivquellen. Einen Schwerpunkt bilden die Wissenschaftskontakte beider Länder zur Zeit der großen Innovationen am Anfang des 20. Jahrhunderts, als sogar mehr Professoren- und Expertenreisen nach Deutschland als ins benachbarte Schweden führten, und die Wissenschaftsbeziehungen Finnlands zum „Dritten Reich“.
Marjatta Hietala, emeritierte Professorin für Allgemeine Geschichte der Universität Tampere und Ehrenpräsidentin des internationalen Historikerverbandes CISH, ist eine ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet internationaler Wissenschaftskontakte.

Aus dem Finnischen von Benjamin Schweitzer.

Berliner Wissenschafts-Verlag, 2017 – 308 Seiten

Marjatta Hietala

33

Nachhaltige Botschaft in den Stürmen der Geschichte

Kirchenlieder der Lutherzeit in ihren alten und neuen finnischen Übersetzungen

Die finnische Übersetzungswissenschaftlerin, Emeritaprofessorin der Universität Turku, vergleicht die ersten Texte von Kirchenliedern der Lutherzeit mit ihren finnischen Übersetzungen. Im Zentrum steht dabei Martin Luthers Schaffen, von dem noch 18 Lieder im heutigen finnischen Gesangbuch stehen. Ihre Texte haben seit ihrer ersten Übersetzung ins Finnische durch Jakobus Finno (1583) deutliche Veränderungen erfahren. Diese erfolgten im Spannungsfeld zwischen Texttreue und Sangbarkeit sowie dem Wandel in theologischen Auffassungen und gesellschaftlichen Ansichten. Besonderes Augenmerk richtet Helin auf den Wechsel in der Betonung von individueller und gemeinsamer Betroffenheit, zwischen ”Ich” und ”Wir”, wobei sie textlinguistische Methoden an ihr Material anlegt. Zum Vergleich zieht sie eine Auswahl moderner Kirchenlieder in deutschen und finnischen Gesangbüchern heran.
Die Aue-Stiftung stellt sich die Aufgabe der Förderung und Erforschung von Verbindungen zwischen dem deutschsprachigen Mitteleuropa und dem europäischen Norden – in ihren geistigen und geistlichen Dimensionen. Im 500. Jubiläumsjahr des Erscheinens von Martin Luthers 95 Thesen veröffentlicht sie diesen Beitrag zum Thema Reformation, denn die Annahme des Protestantismus im Norden hat eine Gemeinsamkeit mit zumindest dem Norden Deutschlands begründet.

Verkauf durch Books on Demand

Herausgeber: Aue-Stiftung, Helsinki 2017 – 300 Seiten, Paperback

24,90 €

Irmeli Helin

 Lataa
32

Finnlands Geschichte

Linien, Strukturen, Wendepunkte

Aus dem Finnischen von Roman Schatz.

Henrik Meinander fängt in diesem komprimierten, lebendigen Porträt Finnlands die faszinierenden Facetten der Geschichte, Kultur und Gesellschaft seiner Heimat ein. Er betrachtet die allmähliche Transformation des von lang andauernder Einwanderung geprägten Landes, weit entfernt von den frühen Agrarkulturen des Mittelmeerraums, hin zu einer selbstbewussten Nation, die heute ein moderner unabhängiger Staat und europäischer Partner ist.

Verkauf durch den Scoventa-Verlag

Henrik Meinander

24,90 €

31

Pyörämatkailijan Saksa

Verkauf durch Books on Demand

Lauri Hokkinen

Aue-Stiftung

100 Seiten mit Abbildungen

EUR 19,90

 Lataa
30

Otto von Zwehl

Aue-Stiftung, Helsinki 2016

Das Buch kann bei Books on Demand bestellt werden: Link zum Buch auf der Website von Books on Demand.

 

Lars Westerlund

 Lataa
29

Vertrauensmann in finnischen Angelegenheiten.

Berichte, Briefe und Erinnerungen von Albert Goldbeck-Löwe zu Finnland und Deutschland im Ersten Weltkrieg.

Hrsg. von Uta-Maria Liertz, 2014 – 342 S.

 

Siehe aktualisierte Version unter Publikation Nr. 35

28

Autonomie: Hoffnungsschimmer oder Illusion?

Europäische Autonomien in Geschichte und Gegenwart: Ein Seminar zum 200. Jubiläum der Autonomie Finnlands

Beiträge zum 8. Snellman-Seminar

 

 

 

Herausgeber: Robert Schweitzer & Uta-Maria Liertz

Aue-Stiftung, Helsinki 2013 – 235 Seiten mit Abbildungen

EUR 15,- plus Versand

 Lataa
27

August Thieme: Finnland – Faksimile der Ausgabe Wiborg 1808 sowie der Zugabe zu dem Wiburgschen Schulprogram: Finland

mit Übersetzungen und Kommentaren herausgegeben von Robert Schweitzer

Übersetzung ins Finnische Teivas Oksala, ins Schwedische Lars Huldén und Mats Huldén, ins Russische Michail Kostolomov

Aue-Stiftung, Helsinki 2012 – 144 Seiten mit Abbildungen

EUR 39,- plus Versand

 Lataa
26

Vereinskultur und Zivilgesellschaft in Nordosteuropa, Regionale Spezifik und europäische Zusammenhänge

Associational Culture and Civil Society in North Eastern Europe, Regional Features and the European Context

Quellen und Studien zur baltischen Geschichte.

Der Band enthält u.a. die Beiträge des V. Internationalen Symposiums zur Kultur und Geschichte im europäischen Nordosten in Tallinn (September 2004)

Herausgeber: Jörg Hackmann

Wien/Köln (Böhlau Verlag) 2012 – 778 Seiten mit Abbildungen

EUR 49.- plus Versand

25

Zweihundert Jahre deutsche Finnlandbegeisterung

Referate des VII. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur im europäischen Nordosten

Herausgeber: Robert Schweitzer

Berlin (BWV) 2010 – 273 Seiten mit Abbildungen

EUR 49.- plus Versand

 Lataa
24

Die Ostseewelt

revidierte und erweiterte Ausgabe

Matti Klinge

Helsinki (Otava) 2010 – 240 S. mit zahlreichen Abbildungen

Bei der Stiftung erhältlich EUR 23.- plus Versand

 Lataa
23

ARCTURUS 6

Blätter der Aue-Stiftung für Geschichte und Kulturkontakt

Beiträge des Seminars der Aue-Stiftung zum Thema “Finnland, die Deutschen und der europäische Nordosten” Helsinki 21.8.2008

Beiträge des Seminars zum 150. Jubiläum der Deutschen Evangelischen Gemeinde in Finnland “Einfluss durch Immigration und Integration. Deutsch in Finnland” Helsinki 4.10.2008Beiträge des Seminars “Ein Hamburger in Helsinki. Fredrik Pacius (1809-1881) zum 200. Geburtstag des Komponisten in Hamburg 17.10.2009

Institutionen (IV) stellen sich vor

Herausgeber: Uta-Maria Liertz und Robert Schweitzer

2009 – 120 Seiten – zahlreiche Abbildungen

Einzelheft EUR 12.- plus Versand

22

ARCTURUS 5

Blätter der Aue-Stiftung für Geschichte und Kulturkontakt

Nachruf
Beiträge von dem Seminar des Finnland-Instituts Berlin 18.-19.5.2006unter dem Thema “Women in the Academy”
Fragen zur Übersetzung von Rautavaaras Oper “Rasputin” ins Deutsche
Botschafter berichten (IV): die Schweiz
Institutionen (V) stellen sich vor

Herausgeber: Uta-Maria Liertz und Robert Schweitzer

2008 – 192 Seiten – zahlreiche Abbildungen

Einzelheft EUR 12.- plus Versand

 Lataa
21

Kooperative Kompetenzentwicklung in Berufsbildung und in der Fachhochschule – ein Kaleidoskop deutsch-finnischer Zusammenarbeit

Herausgeber: Teuvo Ellonen & Jens Stuhldreier

Helsinki 2007 – 286 S., zahlreiche Illustrationen

EUR 29.- plus Versand

 Lataa
20

Finnland, das Zarenreich und die Deutschen

Gesammelte Studien zum europäischen Nordosten

Festgabe zum 60. Geburtstag des Verfassers und Forschungsleiters der Aue-Stiftung
Robert Schweitzer

Herausgeberin: Uta-Maria Liertz

Helsinki-Lübeck 2008, 735 S., mit Abbildungen

EUR 49.- plus Versand

19

ARCTURUS 4

Blätter der Aue-Stiftung für Geschichte und Kulturkontakt

Beiträge des 7. Snellman-Seminars in Rust bei Wien 19.-22. Juni 2006

Finnlands Aussenpolitikstruktur II
Deutschsprachige Länder berichten: Belgien
Jahr der deutschen Kultur 2006
Kulturinstitutionen (IV) stellen sich vor

Herausgeber: Waltraud Bastman-Bühner und Robert Schweitzer

2007 – 191 Seiten – zahlreiche Abbildungen

Einzelheft EUR 12.- plus Versand

 Lataa
18

„…geräuschlos unberechenbare Zinsen spenden“: 125 Jahre Deutsche Bibliothek Helsinki 1881-2006

ISBN 952-92-0773-5

Hrsg. Deutsche Bibliothek

2006 -106 S., Abbildungen

 Lataa
17

NORDOSTEUROPA ALS GESCHICHTSREGION

Referate des III. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur im europäischen Nordosten
2006

Herausgeber: Jörg Hackmann und Robert Schweitzer
520 Seiten, zahlr. Abbildungen u. Tabellen
€ 49.- plus Versand
 Lataa
16

ARCTURUS 3, 2005

Deutschsprachiger Raum und europäischer Nordosten - Blätter der Aue-Stiftung für Geschichte und Kulturkontakt

Beiträge der deutsch-finnischen Juristentagung in Berlin 17.10.2003

Finnlands Aussenpolitikstruktur während des Ost-West-Konfliktes
Botschafter in Finnland berichten (II)
Preisverleihung der Aue-Stiftung 2005
Kulturinstitutionen (III) stellen sich vor

Herausgeber: Waltraud Bastman-Bühner und Robert Schweitzer
Einzelheft EUR 12.- plus Versand
 Lataa
15

ARCTURUS 2, 2004

Deutschsprachiger Raum und europäischer Nordosten - Blätter der Aue-Stiftung für Geschichte und Kulturkontakt
14

Suomalais-saksalaista yhteistyötä ammatillisen koulutuksen ja ammattikorkeakoulujen kehitttämisessä

Finnisch-deutsche Zusammenarbeit bei der Entwicklung der beruflichen Ausbildung und der Fachhochschulen

Herausgeber: Aue-Säätiö und Okka-säätiö
Redaktion: Teuvo Ellonen – Keijo Nivala
ISBN: 952-5508-01-3, zu bestellen bei Okka-säätiö Hki
www.okka-saatio.com, Fax: +358-9-150 24 18

Autoren:
Teuvo Ellonen- Keijo Nivala, Georg Dicke, Hans Graf – Wolfgang Kramer – Heikki Hirvinen,
Teijo Homan – Jan Eric Bandera, Dietmar von Hoyningen-Huene, Klaus Illerhaus,
Pasi Kaskinen, Heli Kuusi, Kirsti Melin, Kristina Frank, Kari Moilanen – Gerd Wassenberg,
Gotthard Pietralla, Kari Purhonen, Tanja Pursche, Asta Sarjala – Harri Laine,
Hermann Schmidt, Jürgen Siegle – Anette Jacob, Matti Taanila – Veikko Ollila,
Lasse Takalo, Pertti Törmälä, Tapio Varmola

Oktober 2003
 Lataa
13

ARCTURUS 1, 2002

Deutschsprachiger Raum und europäischer Nordosten - Blätter der Aue-Stiftung für Geschichte und Kulturkontakt

Beiträge vom 6. Snellman-Seminar in Berlin 17.-19.Mai 2001

Fachreferate zur I. Internationalen Sprachenkonferenz in Helsinki am 9. November 2001
Zum Elias Lönnrot-Jahr

75 Jahre Germanistisches Institut an der Universität Helsinki

Kulturinstitutionen (I) stellen sich vor

Herausgeber: Waltraud Bastman-Bühner Robert Schweitzer
Einzelheft EUR 7.- plus Versand
 Lataa
12

DIE STADT IM EUROPÄISCHEN NORDOSTEN

Kulturbeziehungen vom Lübischen Recht bis zur Aufklärung

Referate des II. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur im europäischen Nordosten

 

Herausgeber: Robert Schweitzer, Waltraud Bastman-Bühner, unter Mitarbeit von Jörg Hackmann
2001 – 575 Seiten, zahlr. Abbildungen u. Tabellen
EUR 46.- plus Versand
 Lataa
11

Zur Neuorientierung der deutsch-finnischen Kulturbeziehungen nach 1945, Teil 2

Beiträge von Teilnehmern des finnisch-deutschen Seminars (5. Snellman-Seminar) vom 19. 5. — 23. 5. 1999 in Aavaranta/Helsinki

 Lataa
10

Deutscher aus Russland – finnischer Europäer

Theodor Aue: Familie – Leben – Vermächtnis
Robert Schweitzer
2000 – 168 Seiten, 48 Abbildungen
EUR 19.- plus Versand
 Lataa
09

DER FINNISCHE MEERBUSEN ALS BRENNPUNKT

Wandern und Wirken deutschsprachiger Menschen im europäischen Nordosten

Referate der Teilnehmer des gleichnamigen Internationalen Symposiums in Tallinn/Estland im September 1995

Herausgeber: Robert Schweitzer, Waltraud Bastman-Bühner
Helsinki 1998, 408 Seiten, zahlr. Abbildungen
EUR 38.- plus Versand
 Lataa
08

Zur Neuorientierung der deutsch-finnischen Beziehungen nach 1945, Teil 1

Beiträge von Teilnehmern des finnisch-deutschen Seminars (4. Snellman-Seminar) vom 5.3. – 9.3.1997 im Haus Rissen/Hamburg

 Lataa
07

FINLANDIA-BONN

Die Memoiren des ersten finnischen Botschafters in Bonn
Yrjö Väänänen
Helsinki-München 1996, 272 Seiten, Abbildungen
Erscheint auch in der Schriftenreihe der Deutsch-finnischen Gesellschaft
EUR 15.- + Versand
 Lataa
06

Die Wiborger Deutschen

Keine andere Stadt Finnlands hatte je einen so hohen deutschen Bevölkerungsanteil – die Kaufleute des mittelalterlichen Wiborg waren überwiegend Deutsche, 1812 hatten noch 12,5 % der Wiborger Deutsch als Muttersprache, bis 1841 wurde im Gymnasium auf deutsch unterrichtet und bis zur Abtretung der Stadt an die Sowjetunion 1940/44 existierte eine deutsche Kirchengemeinde von etwa 1000 Seelen.

Zum 700jährigen Jubiläum der Stadt zeichnet diese Schrift den heute fast vergessenen Anteil der Deutschen am besonderen Schicksal der „viersprachigen Stadt” nach. Zusammenfassungen in finnischer, schwedischer, englischer und russischer Sprache sind angefügt.

Der Autor, Dr. phil. Robert Schweitzer, geb. 1947, ist stellvertretender Direktor der Bibliothek der Hansestadt Lübeck und Forschungsleiter der Stiftung zur Förderung deutscher Kultur (Aue-Stiftung Helsinki). Nach seiner Dissertation „Autonomie und Autokratie” über das russisch-finnische Verhältnis 1863-1899 (1978) hat er weitere Forschungen zu den Wechselbeziehungen im Nordostseeraum und der Geschichte der Deutschen in Finnland veröffentlicht.

Dr. Robert Schweitzer
 Lataa
05

Finnland und die europäische Integration II

Beiträge zum 2. Snellman-Seminar

Beiträge der Teilnehmer des Finnisch-deutschen Seminars (2. Snellman-Seminar) vom 5. 9.1994 -9.9.1994 in Aavaranta/Helsinki

 Lataa
04

Finnland und die europäische Integration I

Beiträge zum 1. Snellman-Seminar

Beiträge der Teilnehmer des Finnisch-deutschen Seminars (1. Snellman-Seminar) vom 31.8.1993 – 3.9.1993 in Schloß Klingenthal/Elsaß

 Lataa
03

DIE WIBORGER DEUTSCHEN

Diese Ausgabe ist vergriffen. Vom Werk ist eine zweite durchgesehene Augabe erschienen: siehe Publikation Nr. 6.

02

Lübecker in Finnland

Aus keiner anderen deutschen Stadt wanderten so viele Menschen nach Finnland aus wie aus der alten Hansestadt an der Trave – der Stadtstaat übertraf in dieser Hinsicht auch alle Flächenstaaten Deutschlands bis auf Preußen. Das Schicksal von 151 während des 19. und frühen 20. Jahrhunderts nach Finnland eingewanderten Lübeckerinnen und Lübeckern wird hier systematisch untersucht; Motive, Verbindungen, Niederlassungsorte, Berufsstruktur und gesellschaftliche Rolle einer Gruppe werden ermittelt, die vor allem im Wirtschaftsleben Finnlands eine wichtige Rolle gespielt hat.

Dr. Robert Schweitzer

 Lataa
01

Finnlands Winterkrieg 1939/40

Dokumentation aus neutraler Sicht

Ein einziges Volk hat der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg standgehalten – Finnland wehrte sich gegen die Ansprüche der Supermacht, erst mit der Waffe in der Hand und später am Verhandlungstisch. Im Winterkrieg kristallisiert sich die Idee des Kleinstaats heraus, der trotz ungünstiger Voraussetzungen Widerstand leistet und auch standzuhalten vermag. Die spannende NZZ-Berichterstattung von 1939/40 bildet in diesem Buch den Ausgangspunkt für eine Analyse der finnischen Neurose nach dem Krieg, des wiedergewonnenen Selbstvertrauens der achtziger Jahre und der neuesten Eingeständnisse der Fehler Stalins gegenüber Finnland.

Andreas Doepfner

 Lataa